01.08.2013

Der Juli in Kürze


Da mit dem Juli der Sommer so richtig Einzug erhielt, wurde es etwas ruhiger hier auf dem Blog, deswegen aber nicht weniger interessant. Das zeigte sich gleich zu Beginn mit dem Designstudio Ellijot als "Fundstück des Monats". Elisabeth und Johannes gaben so einige interessante Antworten auf meine Fragen und es bestätigte sich: die beiden sind einfach ein durchweg sympathisches Duo. 

Foto: © Ellijot

Anschließend begegneten mir auf einem Wochenendausflug herrliche Blumen, die konserviert in ein paar Jahrzehnten vielleicht ähnlich anmuten wie die Fotografien von Paul den Hollander. Das Einzige, das die Blumenfreude trüben könnte, wären lästige Hundehaufen – diesem Problem nahm sich Christoph Klasen an. Mit einer großen Portion Humor berichtete er von seiner Idee "Kotee", dem neuen Pfandsystem für Hundekot.
Inzwischen war der Juli schon zur Hälfte verstrichen und ich wollte euch nicht länger vorenthalten, was ich mir für die vierte Aufgabe von "Kreativität im Alltag" überlegt hatte: Gepresst und verrieben sickerten allerhand Rottöne in Stoff und präsentierten die schönsten Seiten des Sommers. Dieses Projekt ist allerdings alles andere als abgeschlossen – die Ideen sprudeln.


Foto: © Isabel Albertos Johnston


Die Illustratorin Isabel Albertos Johnston, auf die ich über den Human Empire City Poster Contest aufmerksam geworden bin, ließ uns zum Ende hin noch einen Blick in ihre zauberhaften Skizzenbücher werfen und bevor ich im August vollends die Beine hochlege, habe ich euch noch eine kleine Auswahl an sehenswerten Büchern zusammengestellt.


Grotest Maru, Foto: © Michaela Butz

Das Leben im Offline war nicht weniger abwechslungsreich: Der Sommer brachte einige schöne Stunden mit sich und die gleichnamige Post wurde endlich verschickt (in den nächsten Tagen gibt es mehr dazu). Auch mein heimisches Städtchen, das sonst eher die Eigenschaften eines Mauerblümchens hat, versprühte an einem sommerlichen Wochenende seinen ganzen Charme: an jeder Ecke gab es Kunst und Kultur. Sea+Air begeisterten mit Tönen (unbedingt das Video zu "Do Animals Cry" anschauen!) und sie und er mit Tanz. Die beiden letzteren freue ich mich bald hier näher vorstellen zu dürfen! Außerdem war ich kurzerhand in Nürnberg und hatte die Freude, Elli, Hannes und Kathrin persönlich kennenzulernen. Habt Dank euch dreien! 

Und jetzt sage ich: Hallo August!



Kommentare:

  1. deR juli waR schön. bunt. vielfältig. hieR und übeRhaupt. hab einen wundeRbaRen achten. bestes faulsein diR .... heRzlich. käthe.

    AntwortenLöschen
  2. das ist einfach so schön, liebe isabell, alles noch einmal so zusammengetragen aufgetischt zu bekommen zum wiedererinnern. ein guter juli war das, hier und da und dort und in echt. auf einen ebensolchen august.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Isabell,

    Wir haben uns sehr über deinen Besuch und den persönlichen und gestalterischen Austausch gefreut!
    Auf ein baldiges Wiedersehen.

    Elli + Johannes

    AntwortenLöschen
  4. der juli war sommer. der august wirds hoffentlich auch!
    schöner rückblick!
    grüße aus dem garten von mano

    AntwortenLöschen
  5. wie mag ich diese zusammenfassungen! Unteres Bild lässt mich träumen und erinnert mich ans Dreiländertheaterfestival Triangel, schöne Erinnerung!
    Hab' einen feinen August
    Dania

    AntwortenLöschen