17.07.2013

Kreativität im Alltag, Ergebnis #4







Für mich ist Sommer rot. Barfuß im Garten stehen und saftige Beeren von den Sträuchern naschen. Eigene Tomaten und Paprikas ernten. Die üppige Auswahl auf dem Wochenmarkt genießen. Mohn und Rosen … all das macht meinen Sommer aus. Also habe ich all jene gesammelt, die mir in Haus und Garten über den Weg liefen. Gepresst und verrieben bekam ich die schönste Farbpalette, die die Natur zu bieten hat. Ich hoffe, ihr hattet ebenso viel Freude beim Frederick'schen Farben sammeln …?

(Die Aufgabe dazu gibt es hier zu lesen und was es mit der Reihe "Kreativität im Alltag" auf sich hat, gibt es hier zu lesen)


Kommentare:

  1. wunderschön, liebe isabell, deine angelegte rougepalette von madame natur;)
    liebst birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. rouge … na sowas – daran habe ich noch gar nicht gedacht!

      Löschen
  2. ich habe nicht gesammelt. nicht offensichtlich. nuR im kopf. leider .... da immeR was passendes entdeckt, wenn kameRa und handy nicht dabei. wie so oft. in deine faRben wüRd ich geRn meine wangen tauchen. so haRmonisch tönt es. und auch unveRRieben und veRschmieRte sind deine natuRfRüchte ein tolles bild.
    liebe gRüße. käthe. die sich auch postkaRtenkollektionen voRstellen könnte.

    AntwortenLöschen
  3. Ein Augenschmeichler und wunderhübsch mit *rot* gespielt!
    sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  4. also jetzt sehe ich rot! hihi.
    wunderschön und inspirierend!
    erinnert mich an den film über
    séraphine louis, die sich aus der
    natur ihre prächtigsten farben michte ...
    liebste grüße!
    natasa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, danke für den tipp – muss ich mir unbedingt anschauen!

      Löschen
  5. isabell! das ist so wunderschön! deine umsetzung ist einfach bezaubernd, gibt dem kopf noch einen kurbler, schneller denken :)
    liebe grüße von ulma, noch einmal: so so schön.

    AntwortenLöschen
  6. Eine so schöne Idee! Ich muss zugeben, dass mich das an die Sommerhemdchen meiner Töchter (als sie noch klein waren) erinnert, wenn sie beim Beerenernten geholfen hatten. Hört sich vielleicht profan an, aber die Kinder und ich hatten das auch immer als lustige Sommerfarbenpalette empfunden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. liebe isabell,
    so schön ist sie geworden, deine sommerfarbenpalette! ich habe neulich mit dem wirbelwind verschiedenste blüten in den stoff gehämmert mit teils erstaunlichen ergenbnissen. die farben, die die unverfälschte natur hinterlässt sind so einfallsreich und schön!
    alles liebe
    dania

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich die Fotos so sehe, dann bekomme ich richtig Lust auf Kirschen, Erdbeeren und alles andere saftig-rote. :)

    AntwortenLöschen
  9. hioioio welch schöne farbklecksvarianten :)

    AntwortenLöschen
  10. fabelhaft schön! das sommert in mein herz :)

    AntwortenLöschen
  11. Schöne volle rote Sommerfarben! Und doch so andere, als sie sich bei mir angesammelt - vor dem geistigen Auge und manchmal vor der Fotolinse - ... Der Sommer gehörte sonst den Enkelkindern und farblich doch ziemlich den Batikfarben. Es auch da mal mit Naturfarben zu versuchen, ist ein Projekt, das noch aussteht ;-). Lieben Gruß aus dem Sommer, in den sich ganz "rot" auch Johannisbeerenpflücken mit dem jüngsten Krabbelenkel und Himmbeeren-Probieren mit dem mittleren Enkelmädchen geschlichen haben. Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann kannst du ja ganz bald die sommerfarbenpalette auf den t-shirts deiner enkel bewundern ;)
      (ganz wie bei andrea/holunder)

      Löschen
  12. Wundervolle Rottöne...wie können Kleckse doch schön sein !
    Toll auch die Skizzenbücher von Isabel, danke fürs Vorstellen,
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. SommerBatikSeminar-"ProbeFarbenMuster", gesammelt aus inzwischen 15 Jahren...
    Lieben Gruß Ghislana
    http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2013/08/sommer-farben-freuden-sammeln.html

    AntwortenLöschen