08.12.2013

2. Advent // Koptische Bindung von Veronika


Zweiter Advent. Zweites Tutorial.

Heute zeigt euch Veronika Wehrstedt, Buchbindemeisterin im Handwerk, wie man ein Buch mit einer koptischen Bindung herstellt. Mit ihrer detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitung ermöglicht sie es euch, ein ganz besonderes und persönliches Weihnachtsgeschenk anzufertigen. Viel Spaß und fröhliches Werkeln!

_ _ _

Für mein Beispiel habe ich mich für 7 Lagen mit jeweils 4 Bögen pro Lage entschieden. Damit habe ich einen Inhalt von 112 Seiten.




1.
Schneidet euer Papier auf euer gewünschtes Format zu. Ich habe mich für 17x21 cm entschieden.




2.
Die einzelnen Bögen werden in der Mitte gefalzt und jeweils 4 für eine Lage ineinander gelegt. 




3.
Der nächste Schritt ist das Zuschneiden der Buchdeckel. Ich habe mich für eine Seite Gewebe und eine Seite Papier für den Bezug der Pappen entschieden.




4.
Schneidet eure Pappe und euer Gewebe / Papier auf das gewünschte Format.




5.
Das Gewebe bzw. Papier mit Klebstoff einstreichen.




6.
Die Pappe in die Mitte vom Bezug positionieren. 




7.
Bevor ihr den Bezug umschlagt, knickt alle 4 Ecken kurz ein



und schneidet diese dann ab





8.
Dann könnt ihr eine Seite umschlagen und die Ecken einkniffen. 





9.
Die Innenseiten der Buchdeckel könnt ihr mit dem gleichen Papier wie der Inhalt kaschieren.




10.
Die fertigen Buchdeckel



zwischen Holzpappen legen, mit einem Gewicht beschweren und über Nacht trocknen lassen.


11.
Der nächste Schritt ist das zuschneiden einer Schablone für die Löcher. Sie sollte so breit wie euer Hochformat sein.




12.
Die Abstände könnt ihr nach eigener optischen Vorliebe einteilen.





13.
Legt die Schablone in jede Doppelseite und stecht eure Löcher. Zu empfehlen wäre eine Ahle als Werkzeug. 




14.
Denkt daran, dass alle Lage die gleichen Abstände haben und ihr die Schablone richtig anlegt.





15.
Für die Löcher der Buchdeckel benutzt ihr ebenfalls die Schablone. 




16.
Denkt auch hier daran, dass die Löcher zum Inhalt passen. 




17.
Für den nächsten Schritt braucht ihr euren Faden, eine Nadel und ein Stück Wachs (z. B. Teelicht). Den Faden solltet ihr einmal durch das Wachs ziehen, damit er nicht reißt und sich einfacher durch die Lagen ziehen lässt.




18.
Beginnt mit der ersten Lage. Der Faden wird durch die Lage nach außen, dann durch den Deckel und wieder in die Lage gezogen. 




19.
Nachdem ihr eine Lage gebunden habt, macht ihr am Endstück einen Doppelknoten. 




20.
Die erste Lage wird direkt mit dem Deckel verbunden.




21.
Am Ende der Lage macht ihr immer einen Fitzknoten und geht wieder in die nächste Lage.




22.
Ab der zweiten Lage geht ihr immer einmal in die untere Lage und verbindet sie dadurch. 




23.
Das macht ihr dann mit jeder Lage außer der letzten.




24.
Die letzte Lage wird gleichzeitig mit dem Deckel gebunden. 



25.
Denkt daran den Deckel nicht zu locker zu binden.




26.
Für mehr Stabilität könnt ihr, nachdem ihr den Deckel verbunden habt, ein zweites mal durch den Deckel gehen.



Am Ende geht ihr wieder in die Lage und macht wie zu Beginn einen Doppelknoten innerhalb der Lage.


27.
Fertig ist euer Buch mit einer Koptische-Bindung.





Falls ihr noch weitere Fragen zu Bindetechniken habt, habe ich noch einen Tipp für euch: http://www.keithsmithbooks.com/ Hier findet ihr nützliche Literatur rundum das Thema Buchbinden. Besonders empfehlen kann ich das Buch „non-adhesive binding“.

_ _ _














Hallo, ich bin Veronika. Ich bin Buchbindemeisterin im Handwerk und Werkstattleiterin der Papierwerkstatt an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Dort gebe ich in der Papierverarbeitung Einführungs- und Aufbaukurse für Studenten  und unterstütze diese bei der Umsetzung ihrer Projekte und bei ihren Bachelor- und Masterabschlussarbeiten. Durch die Zusammenarbeit mit den Studenten erhalte ich auch immer wieder neue Impulse für meine eigene Arbeit. 
Besonderen Spaß macht es mir, alte und vergessene Bindetechniken in neuem Design wieder aufleben zu lassen oder historische Bücher zu restaurieren. Meine Lieblingsmaterialien sind Leder, Gewebe, Seide und Papier. Dabei ist es mir ein besonderes Anliegen, nur hochwertige Materialien zu verwenden.
Mein Beruf ist meine Leidenschaft. Schon als Kind war ich handwerklich tätig und hatte besondere Freude am Sticken, Stricken, Häkeln, Nähen und Basteln. Heute betreibe ich als Ausgleich zu meinem Beruf einen biologischen Zier- und Nutzgarten, stehe gerne in der Küche und kümmere mich um die Gestaltung unseres Hauses.
Eine Auswahl meiner Arbeiten findet ihr in meinem DaWanda-Shop.

Kommentare:

  1. danke für das tolle, ausführliche tutorial!
    veronika hat wunderschöne arbeiten in ihrem shop und wohnt ganz bei mir in der nähe :-)!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  2. ich bin begeistert und erinnere mich dunkel..., an ein buchbindeseminar bei margret jaschke "altklösterliches buchbinden", diese bücher - mein größter schatz..., nach 8 jahren bin ich nun soweit, dass ich sie vielleicht... benutzen kann, so kostbar. ein tolles fundstück hier, danke veronika und isabell ;-) ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Oh, du bringst mir gerade Vorfreude. Ich habe am Wochenende einen Buchbindekurs und wenn es am Ende so aussieht wie hier, kann ich wirklich froh sein.
    Klasse Anleitung.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. boah!! so schön!
    liebsten dank für die so tolle und verständliche anleitung!!

    liebste grüße!
    n.

    AntwortenLöschen
  5. so schön gemacht, büchlein wie tutorial. und am allerliebsten mag ich den wunderbaren einband.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Mühe, sehr anschaulich. Da komme ich demnächst schauen, denn die Koptische ist so ideal zum zeichnen, weil sich alles richtig aufschlagen läßt. Das Deckelpapier ist echt oberedel! VG kaze

    AntwortenLöschen
  7. Eine wundervolle Anleitung
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen