27.05.2013

Esther Stewart: Makin’ Plans



















































Dass sie es mit ganz einfachen Mitteln schafft die Grenzen zwischen Kunst, Architektur und Design zu verwischen, fasziniert mich. Die Rede ist von Esther Stewart. Die Arbeiten der australischen Künstlerin – insbesondere die Serie "Carton" – habe ich bereits vorgestellt. Damals hatte Esther versprochen, uns zu gegebener Zeit Bilder von ihren neuesten Arbeiten zu schicken. Dieses Versprechen löste Esther prompt ein und zeigt uns nun die Bilder, die bis zum vergangenen Wochenende bei Utopian Slumps in Melbourne zu sehen waren. Wieder sind die Arbeiten auf einfachste Formen reduziert. Wieder agieren sie mit ihrer Umgebung, indem sie Linien und Flächen des konstruierten Raums aufgreifen.











Alle Fotos: © Esther Stewart




_ _ _ _ _ _ _

I already told you about Australian artist Esther Stewart. Today she shows us her newest paintings – till May 25th they have been exhibited at Utopian Slumps in Melbourne. I'm fascinated again by her ability  to confuse the distinction between art, architecture and design. Even though the paintings are just paintings, with all those geometric shapes and lines they manage to interact with the constructed space arround. I'm a big fan of Esthers simple and clever works.

Kommentare:

  1. sehr, sehr, sehr toll! auch wenn ich selbst völlig anderes mache, so bewundere ich doch immer künstlerInnen, die diese einfache formen zu einzigartigen werken verbinden.
    danke fürs zeigen und liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach mano, da geht es mir ganz ähnlich!

      Löschen
  2. wieder großartige arbeiten.bei aller schlichtheit der formensprache und flachen farbigkeit zugleich so facettenreich. toll. danke fürs zeigen.

    AntwortenLöschen
  3. ich kann nicht aufhöRen sie anzustaRRen.
    weil sie gRad oRdnen. in ihReR gRadlinigkeit.
    und aufgRund meineR begeisteRung. füR faRben. töne. und [deine] funde.

    AntwortenLöschen
  4. gut gefunden! die arbeiten gefallen mir sehr und würden gut in mein heim passen. vielen dank! wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Ohja - gefällt. Schlicht, einfach und doch so vielsagend.
    Schöne Farben, schöne Stimmungen. :)

    AntwortenLöschen
  6. ganz wunderbar. einige farbkombinationen gehen mir sehr nahe - warum weiß ich auch nicht. und da ich ja meist mit folkloristischem auge gucke, erinnern sie mich an indianerhandwerk. schön, wenn etwas solch eine fülle an interpretation und gefühl zulässt...
    liebste grüße birgit, die wieder für diesen fund dankt:)

    AntwortenLöschen
  7. zum pferd: schwer wirds, wenn man sich nen kopf macht und über realität und wirklichkeit nachdenkt ... kinder sind da gesegnet ...

    t

    AntwortenLöschen
  8. ich liebe diese formreduzierte, grafische bildsprache mit den tollen farbspielen. sehr ausdrucksstarke arbeiten. lg, éva

    AntwortenLöschen